Lisboa

DOC Alenquer / DOC Arruda / DOC Bucelas / DOC Carcavelos / DOC Colares / DOC Encostas d'Aire / DOC Lourinhã / DOC Óbidos / DOC Torres Vedras

Vinho Regional de Lisboa

 

 

Die Weinregion Lisboa zieht sich westlich der Hauptstadt am Atlantik entlang bis nach Bairrada im Norden. Bis vor kurzem war sie noch unter dem Namen Estremadura bekannt. Hier wird viel Wein produziert, ein Großteil davon in Genossenschaften, in einer sehr großen Vielfalt und in unterschiedlicher Qualität. Insgesamt dominiert eher der Vinho Regional Lisboa, obwohl die Region über neun DOC-Gebiete verfügt.

 

In dieser zauberhaften, hügeligen Küstenregion im Westen und Norden Lissabons werden die Windmühlen von frischen Meeresbrisen in Schwung gehalten. Die Meeresbrisen sorgen gleichzeitig für Kühle in den Weinanbauflächen, speziell in der zum Meer hingewandten Seite. Die Gegend von Lissabon (bis zur Weinlese 2008 auch als Estremadura bekannt) hat mehr DOCs als andere Weinregionen in Portugal; insgesamt neun, von denen sich eine mehr auf die Herstellung von Weinbrand spezialisiert hat. In dieser Region gibt es eine große Anzahl privater Weingüter, jedoch auch viele kleine Weinerzeuger, die ihre Reben an große Genossenschaften liefern. Neben großen Mengen preiswerter Weine für den täglichen Bedarf, die als „Vinho“ (Tafelwein) etikettiert sind, werden viele exzellente Weine in der Weinregion Lissabon als Vinho Regional verkauft. Es überrascht kaum, dass die beiden historischen DOC-Regionen westlich von Lissabon in den letzten Jahrzehnten geschrumpft sind, denn die Kosten für Grund und Boden an der südlichen Küste in dieser Region sind in schwindelnde Höhen gestiegen. Von den feinsandigen Stränden zu den eleganten Pendlerstädten Cascais und Estoril nach Lissabon führen schnelle Straßen, vorbei an historischen Palästen, Herrenhäusern und begehrten Häusern.

 

Subregionen


Im südlichen DOC von Carcavelos, das lange für seine süßen Weine bekannt war, sind die meisten Weinberge den Gebäuden gewichen. Auch im DOC Colares ist ein ähnlicher Trend spürbar geworden. Die Region Colares beginnt rund um Cascais, oberhalb des spektakulären goldenen Sandstrandes von Guincho und erstreckt sich bis zum Cabo da Roca, Europas westlichstem Punkt. Die Rebstöcke in Colares wurden vorzugsweise in tiefe Sanddünen gepflanzt, um sie vor Windbruch zu schützen; die stark säurehaltigen Weine mit viel Tannin sind berühmt für ihr Alterungspotential. Die wichtigste Rebsorte in Colares ist die tanninhaltige Ramisco-Rebe; sie kommt sonst kaum in Portugal vor, und selbst in Colares gibt es nur noch eine Fläche von 10 Hektar. Der Weißwein aus Colares wird überwiegend aus Malvasia-Reben hergestellt.

 

DOC Bucelas ist die dritte der kleinen historischen Weingebiete in der Nähe Lissabons. Das Gebiet liegt nur 25 km nördlich vom zentralen Baixa-Distrikt in Lissabon entfernt und hat nicht nur die letzten Jahre “überlebt” sondern ist sogar noch größer geworden und produziert einige der besten portugiesischen Weißweine. Bucelas (nur weiße Trauben, Weine und Schaumweine) hat einen herben, trockenen mineralischen Charakter und besteht vorwiegend aus der Arinto-Rebe. Bucelas Weine schmecken gut als junge Weine und entwickeln nach zwei oder drei Jahren Flaschenreifung noch mehr Komplexität und Finesse. Nördlich der Bucelas-Region liegt im Innenland die kleine Region Arruda. In dieser entzückenden, märchenhaften Hügellandschaft mit alten, zerfallenen Schlössern, römischen Straßen, historischen Windmühlen (heutzutage auch moderne Windräder) und Weingärten wachsen vorwiegend rote Reben. Seit 2002 dürfen Weine aus dem DOC Arruda auch internationale Trauben, wie Cabernet Sauvignon, Syrah, Chardonnay sowie einige der begehrtesten Trauben aus dem übrigen Portugal, Touriga Nacional und Touriga Franca, enthalten. Das gleiche gilt für andere DOC Gebiete im zentralen Teil der Lissaboner Region: Alenquer, Torres Vedras und Óbidos, in denen ebenfalls viele Rebsorten angepflanzt werden. Von Arruda aus, im Landesinnern, Richtung Norden sind die Anbauflächen rund um die Stadt Alenquer im DOC Alenquer vor den scharfen Winden des Atlantik durch die Kreidehügel der Serra de Montejunto geschützt. In diesem milden Klima reifen die Trauben in aller Ruhe. In den besten Weinjahren werden sehr gute, konzentrierte Rotweine und Weißweine mit guter frischer Säure produziert.

 

In Alenquer gibt es eine Gruppe hoch motivierter, qualitätsbewusster Erzeuger, die innovative Weinherstellungstechniken anwenden, die vielversprechend für den künftigen Erfolg sind. An der zum Meer hingewandten Seite der Serra de Montejunto, im DOC Torres Vedras, speziell an der westlichen Flanke dieser Region, wo die Meeresbrisen heftiger sind, ist es kühler. Hier werden leichte, trockene Weine erzeugt, und sogar ein leichter Weißwein mit niedrigem Alkoholgehalt, der als Vinho Leve bekannt ist. Darüber hinaus gibt es noch ein paar leichtere Rotweine, die hier erzeugt werden. Zurück im Inland, nördlich von Alenquer, befindet sich das DOC Óbidos, mit seiner wunderschönen, von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgebenen Stadt Óbidos an der nordwestlichen Flanke. Die Reifezeit bis zur Weinlese ist ziemlich kühl. Es werden gute, herbe Weißweine (einschließlich Vinho Leve) und einige der besten portugiesischen Schaumweine sowie leichte und elegante Rotweine hergestellt. Im windigen westlichen Teil von Óbidos wird im DOC Lourinhã Weinbrand produziert. Die nordöstliche Spitze dieser Region erstreckt sich bis zum belebten Fischereihafen von Peniche und dem Vorland von Cabo Carvoeiro. Nördlich dieses Kaps befindet sich ein alter Pinienwald, der Pinhal von Leiria, der sich entlang der Surferstrände zieht. Der Pinienwald ist eine natürliche Barriere, der das Ausbreiten der Sanddünen verhindert, die böigen Ozeanwinde zähmt und die Weinanbauflächen von Encostas de Aire, dem größten und nördlichsten DOC von Lissabon, schützt. Diese Region umgibt die schöne, mit Pflastersteinen versehene Stadt Leira, die berühmte Pilgerstadt Fátima und die bekannten Klöster von Batalha und Alcobaça, die beide zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Hier werden leichte und frische Weiß- und Rotweine mit niedrigem Alkoholgehalt erzeugt.

 

Zu den bekanntesten weißen Rebsorten (variabel gemäß DOC) gehören: Arinto, Fernão
Pires, Malvasia (Colares), Rabo de Ovelha, Vital.
Zu den bekanntesten roten Rebsorten (variabel gemäß DOC) gehören: Aragonez, Castelão,
Ramisco (Colares), Tinta Miúda, Touriga Nacional.

Hier finden Sie uns

Casa do José
Kriegsstraße 92
76133 Karlsruhe

Ihr Weg zu uns: hier klicken!

Öffnungszeiten

Di. · Fr.:   17.00 - 23.00 Uhr

Sa. · So.: 11.30 - 23.00 Uhr

(durchgehend)

Feiertage: 18.00 - 23.00 Uhr

Montag Ruhetag

Master Card Visa
MasterCard, Visa

Kontakt & Reservierungen

Rufen Sie uns einfach an unter: 0721 91 43 80 18

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Casa do Jose

Anrufen

E-Mail

Anfahrt